Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Realsatire  -   Originalton Max Aicher

Zitate von Max Aicher in Zusammenhang mit dem geplanten PSW

 

Die blinden Bergsteiger
„Wenn Sie`s vom Predigtstuhl nicht sehen, von unten nicht sehen, dann ist es für den Normalsterblichen außer vom Hubschrauber aus nicht einsehbar.“

(BR: Abendschau 11.10.2012)

 

Ein unterirdisches Argument
„... nicht einsehbar. Überhaupt nicht, und damit auch keine Naturzerstörung, weil es wie ein unterirdisches Becken ist.“
(BR: Abendschau 11.10.2012)

 

Das Mitglied im Bund Naturschutz spricht über Betonwannen
„Schade, dass man den unteren See nicht sehen kann, er wäre geradezu eine Touristenattraktion“
(bei den Aufnahmen zu BR: Abendschau 11.10.2012)

 

Vergessen Sie Sonne und Wind!
„Nichts ist sauberer als Energieerzeugung mit Wasser“
(BR: Capriccio)

 

Größenwahn
„Der untere See wird ca. 26 ha groß werden“
(am 1.8.2012 in der Sitzung des Bund Naturschutz, trotz kritischer Nachfrage)

 

oder lieber doch Minimalismus?
„Man sieht am Ende nur 5 ha Wasserfläche, das ist viel weniger als jeder kleinster Weiher, den wir in Bayern haben.“
(BR: Capriccio)
Leider sieht man nur 6 oder 7 ha Betonwanne, mit unterschiedlich hohem Wasserspiegel, mit einer breiten Strasse und einem Zaun darum herum

 

Strom kostet für die Großindustrie ja kaum etwas
„Und warum soll nicht ein Förderband, das ja überhaupt nur mit elektrischer Energie angetrieben wird, das ist also noch billiger ...
und ...
„... als wie wenn man`s mit Elektro-LKW rausfährt, was ja auch einmal ein Vorschlag von uns war.“
(BR: Capriccio)
Elektro-LKW (Muldenkipper) 40 Tonner?
Unterirdisches F
örderband von Baumgarten nach Hammerau? Warum nicht gleich einen fliegenden Teppich zum Gesteinstransport? Dann würde man die Bedenken der Bevölkerung wirklich berücksichtigen!

 

 Energiespeicher oder doch lieber ein richtiges Kraftwerk?
„Da Isar 2 spätestens 2022 stillgelegt werden muss, muss man dafür sorgen, dass während der Zeit, wo es kein Kernkraftwerk mehr gibt, Strom auch nach wie vor da ist“
(BR: Capriccio)

 

Stein - reich
Das Gestein oben enthält minderwertigen Dolomit mit 2-3% Kalkbeimengung
(1.8. in der Sitzung des Bund Naturschutz auf die Frage nach den Probebohrungen)
Dort oben gibt es überhaupt keinen Dolomit
(BR: Capriccio)

 

da spricht der Großverbraucher ...
„Am Abend ohne Strom dazusitzen ist sicherlich nicht der Fortschritt“
(BR: Quer 11.10.2012)

  

Bürger verbraucht mehr Strom! ...
„Letztendlich muss auch klar signalisiert werden, dass die 82 Millionen Bürger lediglich ein Viertel des Stroms verbrauchen und die Industrie an wolkenverhangenen, windstillen Tagen zu bevorzugen ist.“
... denn sonst:
„Lieber sitzen die Bürger daheim im Dunkeln, als dass die Industrie nicht produzieren kann“
(Max Aicher in seinem Appell an die Kanzlerin vom 15.9.2011)