Drucken
Zugriffe: 13220

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Verwaltung der Stadt Bad Reichenhall hat sich besondere Mühe mit der Stellungnahme zum geplanten Raumordnungsverfahren gegeben meint das Reichenhaller Tagblatt am 16.04.2015

"Stadtrat will keinen neuen Gesteinsabbau" berichtet das Reichenhaller Tagblatt am 16.April von der aktuellen Stadtratssitzung.

"Scharfer Gegenwind für den Gesteinsabbau" aus allen Kommunen (nur nicht aus Bayerisch Gmain) stand im Reichenhaller Tagblatt vom 13.04.2014

Es war kein Aprilscherz, als am 01.04.2015 im Tagblatt zu lesen war: Anlieger befürchten Auswirkungen auf die Wasserversorgung

"Die Energiewende braucht Stromspeicher" glaubt die Junge Union Oberbayern, schreibt das Reichenhaller Tagblatt am 17.11.2014

Seehofer als Bergretter, schreibt die SZ am 23.10.2013 über die Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten, Pumpspeicherwerke nicht gegen den Willen der Bevölkerung durchzusetzen

Energie oder Idylle schreibt die SZ am 21.10.2013 über die Bemühungen der potentiellen Investoren, politische und auch finanzielle Unterstützung zu erhalten

Der DAV distanziert sich vom PSW Jochberg schreibt die Süddeutsche am 06.09.2013

Raumordnungsverfahren für PSW startet, so das Tagblatt am 12.04.2013

Das Reichenhaller Tagblatt meint, diese fragwürdige Praxis der Gewerbesteuervorauszahlung sei gerichtlich abgesegnet

Was sich aber nach genauer Prüfung ganz anders darstellt

Und das Handelsblatt meint: Pumpspeicherwerke lohnen sich nicht

Süddeutsche Zeitung berichtet auch darüber, wer die Zeche der Energiewende bezahlt

Süddeutsche Zeitung berichtet am 25.10.2012 über Pumpspeicherwerke und die Planung am Poschberg

Unser Umweltminister sagt dazu im Reichenhaller Tagblatt

BGLand24.de berichtet über die Entscheidung des Stadtrates in Bad Reichenhall zum PSW am Poschberg

Diesen Artikel bringt der Bayerisch Rundfunk auf Bayern 1

RFO bringt einen ausführlichen Bericht über die Pläne des Unternehmers Aicher zum PSW

BR-Fernsehen bringt in der Abendschau einen Bericht über das Projekt Poschberg

BR-Fernsehen berichtet in der Sendung Quer über das PSW am Poschberg

BGLand24.de berichtet über die Sendung Quer, wo einen Beitrag über das PSW am Poschberg gesendet wird

BGLand24.de berichtet über die Entscheidung des Gemeinderates in Schneizlreuth

Der Alpenverein stellt aber klar, dass die Meinung des Ehrenvorsitzenden nur eine Meinung ist und bleibt

Die Naturschutzverbände diskutieren über Pumpspeicherwerke berichtet das Reichenhaller Tagblatt

Im Dezember 2011 berichtet die Südostbayerische über die Probebohrungen im Lattengebirge

Damals wollten auch die Stadtwerke in Reichenhall an dem Spiel teilhaben berichtet das Reichenhaller Tagblatt

Eine neue Variante der Firma Aicher, eine Bahn soll gebaut werden, steht im Reichenhaller Tagblatt

Der Bund Naturschutz konkretisiert seine Bedenken, berichtet das Reichenhaller Tagblatt

Der Bund Naturschutz distanziert sich von dem Vorhaben, schreibt das Reichenhaller Tagblatt

Kurz darauf auch über die Vorstellung im Gemeinderat Schneizlreuth

Das Reichenhaller Tagblatt berichtet 2011 über den Riesen-Akku im Lattengebirge

Der Bund Naturschutz informiert zusammen mit der Firma Aicher über ein Projekt im Lattengebirge

 


Hier chronologisch einige Leserbriefe die zu dem Thema im Reichenhaller Tagblatt erschienen sind

Der Leserbrief von Manfred Langwieder gibt recht anschaulich wieder, welche Entwicklung das nehmen kann

Leserbrief von Dr. Lederer zum beantragten ROV für einen Festgesteinsabbau mt unterem Speicherbecken

Dr. Peter Dürk weist auf die offensichtlichen Zusammenhänge mit dem Pumpspeicherwerk hin, "jeder hat das Recht sich einzumischen"

Dr. Michael Wittmann ruft am 21.03.2015 alle Bürger auf, ihre Rechte für Bad Reichenhall und die Heimat zu wahren

Dr. Lederer zu unseren Stromspeicherkapazitäten, die für die Energiewende notwendig sind

Dr. Lederer zu Aiwangers Sinneswandel im Reichenhaller Tagblatt vom 18.09.2014

Dr. Lederer geht mit der Meinung der FWG nicht konform, so im Reichenhaller Tagblatt vom 20.04.2013

Über "Das Märchen von Bad(?) Reichenhall" denkt Anke Glasmann nach, im Reichenhaller Tagblatt vom 02.03.2013

Über die mangelnde Logik einiger Räte macht sich Dr. Lederer Sorgen, im Reichenhaller Tagblatt vom 23.02.2013

Nicht kaufen lassen hat man sich in Schneizlreuth , meint Frau Wolf im Reichenhaller Tagblatt vom 23.02.2013

Fallrohre bewundern wollen die Touristen bestimmt nicht, meint Dr. Lederer im Reichenhaller Tagblatt vom 16.02.2013

Rechtsgrundlagen? , erklärt Wolfgang Huber im Reichenhaller Tagblatt vom 09.02.2013

Gegen dieses Projekt müssen die Bürger sein aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 02.02.2013

Überprüfungswürdiges Entgegenkommen aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 29.12.2012

Alle rechtlichen Mittel einsetzen aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 15.12.2012

Das Pumpspeicherwerk und der Strompreis aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 27.10.2012

Aichers Realitätssinn aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 29.09.2012

Schon wieder diese Geheimniskrämerei aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 15.09.2012

Günstigen Strompreis für die Lechstahlwerke aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 15.09.2012

Aichers Salamitaktik aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 01.09.2012

Viele Aspekte gegen PSW aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 25.08.2012

LKW-Plage dank Dolomitabbau aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 19.08.2012

Dubiose Gewerbesteuerzahlung aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 11.08.2012

Drei Millionen Tonnen Fels rollen auf uns zu aus dem Reichenhaller Tagblatt vom 25.05.2012

 

 


 

Am 22.12.2012 hatte das Reichenhaller Tagblatt eine Karikatur von Dr. Lederer gebracht, die auch wir Ihnen nicht vorenthalten wollen

 

 


 

Schon am 16.10.2012 wollte Wolfgang Huber aus Bad Reichenhall mehr über die
Hintergründe der Gewerbesteuerzahlung an die Gemeinde Schneizlreuth wissen,
Herr Huber wartet noch immer auf eine Antwort!

Es war nicht vergeblich, die Regierung von Oberbayern hat nach drei Monaten geantwortet

Herr Huber will die Antwort so nicht akzeptieren

 

Dr. Lederer aus Bad Reichenhall hat einen offenen Brief in der Angelegenheit Pumpspeicherwerk verfasst